Fremdstoffe in der PET-Sammlung

Leider wurde in letzter Zeit vermehrt festgestellt, dass grössere Mengen von Büchsen und Aluminium in der PET-Sammlung entsorgt wurden, was nicht zulässig ist. Generell gehören keine Fremdmaterialien und auch keine Kunststoffverpackungen (wie z. B. Milch-, Kaffeerahm-, Trinkjoghurtflaschen, Flaschen von Essig, Öl und Salatsaucen sowie Flaschen von Shampoos, Wasch- und Putzmittel) in die PET-Sammlung. Ebenfalls nicht in die PET-Sammlung (und auch nicht in den Robidog-Behälter) gehören  gebrauchte Papier- und Plastik-Tragtaschen.

 

 

Das mühsame Aussortieren des Abfalls von Hand und dessen fachgerechte Entsorgung verursachen beträchtlichen Mehraufwand für das Bauamt, und vor allem unnötige Kosten zu Lasten aller Einwohnerinnen und Einwohner.

 

 

Zudem gilt: „Luft raus – Deckel drauf“. Dadurch lässt sich das Transportvolumen der PET-Flaschen um 2/3 reduzieren und viele unnötige Lastwagenfahrten könnten vermieden werden.

 

 

Der Bevölkerung wird für Ihre Mithilfe, die Beachtung der oben genannten Punkte und eine fachgerechte Entsorgung der verschiedenen Materialien bestens gedankt.

 

 


Meldung druckenText versendenFenster schliessen