Kopfzeile

Inhalt

Einführung von Mahngebühren im Steuerwesen

21. März 2019

Am 21. November 2017 hat der Grosse Rat die Einführung von kostendeckenden Gebühren für Mahnungen und Betreibungen im Steuerwesen beschlossen. Die Änderung des Steuergesetzes wurde vom Regierungsrat auf den 1. Januar 2019 in Kraft gesetzt. Aufgrund dieser Gesetzesänderung sind für Mahnungen und Betreibungen im Steuerwesen Mahngebühren ab Steuererklärung 2018 (Abgabefrist bis 31. März 2019) und Steuerzahlungen 2019 (Fälligkeit 31. Oktober 2019) zu erheben. Aus folgenden Verwaltungshandlungen werden die Gebühren erhoben:

  • Erste Mahnung Steuererklärung: Fr. 35.--
  • Zweite Mahnung Steuererklärung: Fr. 50.--
  • Mahnung Steuer- und Verzugszinsausstand (provisorisch und definitiv): Fr. 35.--
  • Betreibung Steuer- und Verzugszinsausstand (provisorisch und definitiv):
  • Fr. 100.--

Sofern die Abgabefrist der Steuererklärung nicht eingehalten werden kann, ist beim Regionalen Steueramt Sarmenstorf-Fahrwangen-Uezwil oder über www.ag.ch rechtzeitig ein Gesuch um Fristerstreckung einzureichen. Bei Zahlungsschwierigkeiten ist vor dem Fälligkeitsdatum mit der Regionalen Abteilung Finanzen Sarmenstorf-Uezwil Kontakt aufzunehmen. Ohne Reaktion wird das ordentliche Mahn- bzw. Betreibungsverfahren eingeleitet.